Zum Inhalt springen

Informationen zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie in der LVR-Klinik Bonn

Wir sind trotz Corona-Pandamie rund um die Uhr für Sie da!

Frau mit Mundschutz, viele Coronaviren zu erkennen.

Ich brauche eine psychiatrische, suchtmedizinische oder neurologische (Notfall-)Behandlung?

  • Die stationäre und ambulante Notfall-Behandlung ist weiterhin gesichert.
  • Das Zentrale Aufnahme- und Krisenzentrum ist rund um die Uhr geöffnet.

Nach oben

Ich bin bereits in Behandlung in der Klinik und haben einen Termin?

Im Sinne der Vermeidung einer weiteren Verbreitung des Corona-Virus bitten wir dringend um Beachtung folgender Hinweise:

  • Wenn Sie bei uns in ambulant psychiatrischer Behandlung sind oder einen Termin wünschen, gleichzeitig jedoch unter Erkältungssymptomen leiden, bitten wir in jedem Fall um vorherige telefonische Kontaktaufnahme mit Ihrem Behandlungsteam.

Nach oben

Darf ich zurzeit einen Angehörigen oder eine/n Freund*in besuchen?

Zum Schutz unserer Patient*innen und Mitarbeitenden gilt zurzeit ein generelles Besuchsverbot für die Abteilungen der Allgemeinpsychiatrie, der Abhängikgkeitserkrankungen (Sucht), Gerontopsychiatrie sowie der Neurologie.

In der Kinder- und Jugendpsychiatrie sowie im Kinderneurologischen Zentrum gelten Ausnahmeregelungen. Bitte kontaktieren Sie vorab das Behandlungsteam der Abteilungen.

Im Zweifel rufen Sie immer vorab bei uns an!

Nach oben

Finden aktuell Kurse, Fortbildungen und andere Veranstaltungen statt?

  • Alle Kurse und Fortbildungen im Bildungszentrum für Pflegeberufe fallen aus.
  • Der Präsenz-Unterricht in der Gesundheits- und Krankenpflegeschule ist ausgesetzt.
  • Alle öffentlichen Veranstaltungen in der LVR-Klinik Bonn fallen aus.

Nach oben

Sind Cafeteria, Teestube und Schwimmbad weiterhin geöffnet?

  • Die Cafeteria ist bis auf Weiteres ausschließlich für Mitarbeitende geöffnet.
  • Die Teestube ist auf unbestimmte Zeit geschlossen.
  • Das Schwimmbad ist geschlossen. Kurse finden bis auf Weiteres nicht statt.

Nach oben

An wen wende ich mich bei Verdacht auf eine Corona-Infektion?

Ihr/e Hausarzt/Hausärztin ist erste Anlaufstelle bei Corona-Symptomen

Bei Symptomen wie Husten, Fieber oder Atemschwierigkeiten melden Sie sich telefonisch bei Ihrer/m Hausärztin/Hausarzt. Außerhalb der Öffnungszeiten der Praxen ist die Hotline der Kassenärztlichen Vereinigung 116 117 rund um die Uhr erreichbar.

Notaufnahme ist nicht geeignet

Als erste Anlaufstelle sind die Notaufnahmen von Krankenhäusern nicht geeignet, weil Ansteckungsgefahr für andere Patient*innen und auch für Sie besteht.

Nach oben