Zum Inhalt springen

Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie

So hilft die Abteilung

Eine gescheiterte Ehe, Arbeitsplatzverlust, Einsamkeit - es gibt viele Gründe, warum Menschen zum Alkohol, zu Drogen oder Medikamenten greifen. Am Ende steht nicht selten eine Suchterkrankung, die professionell behandelt werden sollte.

In welchen Fällen kann ich Hilfe bekommen?

Terrassen-Fenster ins Grüne
Blick in den Garten der Tagesklinik
  • Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit
  • Abhängigkeit von illegalen Drogen
  • Verhaltenssüchte wie Spielsucht, Internetsucht, Arbeitssucht, Sexsucht
  • Schädlicher Konsum von Alkohol, Cannabis, Partydrogen
  • Trauma und Sucht
  • Abhängigkeitserkrankungen und gleichzeitiges Vorliegen einer psychischen Erkrankung, wie z.B. Depression, Angsterkrankung, Panikstörung, Psychose, Schmerzerkrankung, Zwangsstörung, ADHS oder Borderline-Störung
  • Psychiatrische Folgeerkrankung der Sucht
  • Chronisch-Mehrfachbeeinträchtigte-Abhängige (CMA)

Nach oben

Häufige Diagnosen

Haus 15 im Klinikpark
  • Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit
  • Opiatabhängigkeit
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Belastungsstörungen
  • somatoforme Störungen (z.B. körperliche Beschwerden, die sich nicht oder nicht hinreichend auf eine organische Erkrankung zurückführen lassen. Dabei stehen neben Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit und Erschöpfung Schmerzsymptome an vorderster Stelle)
  • affektive Störungen (Psychische Störungen, die vor allem durch eine klinisch bedeutsame Veränderung der Stimmungslage gekennzeichnet sind)

Behandlungsmöglichkeiten

Wir behandeln das gesamte Spektrum der Abhängigkeitserkrankungen plus Begleiterkrankungen. Je nach Schweregrad des Suchtverhaltens können Patientinnen und Patienten ambulante, tagesklinische oder stationäre Hilfen finden.

In unserer Abteilung bieten wir ein spezielles DBT-S Behandlungsangebot für Patientinnen und Patienten mit einer Borderline-Persönlichkeitsstörung einer Abhängigkeitserkrankung an. DBT-S bedeutet „Dialektisch Behaviorale Therapie Sucht“ und ist eine spezifische Behandlung für Menschen mit beiden Erkrankungen.

Die Behandlung erfolgt zunächst im stationären Setting und kann dann individuell in unserer Tagesklinik oder auch in unseren DynaLIVE Angebot fortgesetzt werden. Neben dem regulären Behandlungsangebot nehmen die Patienten an mehreren spezifischen Gruppenangeboten teil und setzen sich mit Themen wie zum Beispiel Umgang mit Gefühlen, Umgang mit Stress und Anspannung oder auch dem Thema Selbstwert auseinander.

Bei Interesse an dieser Therapie vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Ambulanz oder komme in die offene Sprechstunde unserer Tagesklinik (Mittwoch, immer von 12.00-12.30 Uhr in Haus 15).

Gehweg im Klinikpark
  • Spezifische Behandlung der Alkoholabhängigkeit und deren Folgezustände - Qualifizierter Entzug von Alkohol
  • Qualifizierter Entzug bei Abhängigkeit von illegalen Drogen
  • Motivationsbehandlung und psychotherapeutische Behandlung von komorbiden Störungen bei Suchterkrankungen
  • Behandlung von chronisch multimorbid abhängigen Menschen
  • Behandlung von jungen Cannabis- und Partydrogenabhängigen
  • Ambulante, tagesklinische und stationäre Behandlungsmöglichkeiten

Nach oben

Nach oben

Wegweiserschild zum Haupteingang der Klinik